Entdeckt: Erster Online-Immobilienmakler -> ImmoUpload.de
Allgemein, E-Commerce

Entdeckt: Erster Online-Immobilienmakler -> ImmoUpload.de

Es gibt keine Branche, in der die Digitalisierung nicht auf irgendeine Weise Einzug hält. Meiner Meinung nach ist Veränderung gerade in der Immobilienbranche sehr nötig. Portale wie Immoscout usw. sind zwar mittlerweile als “state of the art” anerkannt, aber dennoch scheint noch jeder Makler werden zu können. “Viel Geld für wenig Service” – das machen Verbraucher nur in einem Markt mit verknapptem Angebot mit. Ob man auf der Suche nach einem Immobilienobjekt zur Miete oder zum Kauf ist, spielt dabei fast keine Rolle.

Meine Erfahrungen mit Maklern sind absolut nicht gut. Wie oft habe ich mich schon gefragt, was ich eigentlich für mein Geld bzw. deren Provision hätte alles bekommen können und was ich von den Maklern dafür tatsächlich bekommen habe: keine Ahnung vom Objekt, unbeantwortete Fragen und schlechte Auskünfte, vorher und nachher.

Daher habe ich die Hoffnung, dass mein Fundstück ImmoUpload.de – wahrscheinlich nicht die letzte digitale Innovation auf dem Immobilienmarkt – den Service-Gedanken bei vielen Immobilienmaklern in den Vordergrund stellt. Zwar wird auch bei solchen Portalen in erster Linie der Verkäufer/Vermieter als Kunde angesehen. Die Multiplikatorwirkung, die suchende bzw. potenzielle Mieter und Käufer dabei aber haben, wird hier allerdings darüber entscheiden, wer am Markt bleibt und wer nicht.

Häuser mit Online-Unterstützung erfolgreich verkaufen.

ImmoUpload.de übertrifft den normalen Service eines lokalen Immobilienmaklers: Auf ImmoUpload.de kann man seine Immobilien einfach und bequem über das Internet vermarkten, verkaufen und vermieten. ImmoUpload.de bietet einen professionellen Maklerservice mit optimalen Vermarktungschancen an und ist für den Eigentümer oder Vermieter der Immobilie völlig kostenlos. Ein besonderes Plus besteht in der Geldprämie, die man als Verkäufer bei erfolgreicher Vermittlung abkassieren kann. Dieses ist schon mehr als man in der Regel bei seinem lokalen Makler bekommt.

ImmoUpload.de bietet mit seinem Geld-Prämienrechner sogar an, sich die Provision vorab schon  zu errechnen, um seinen monitären Mehrwert bei der Nutzung des Portals anstatt eines regionalen Maklers zu erfahren: http://www.immoupload.de/geldpraemienrechner

Immomarklerprämienrechner
Klick, Klick, Upload – und ganz einfach vermarktet beim Immobilienprofi
Das Konzept von ImmoUpload.de ist wirklich einfach. Als Online-Immobilienmakler findet das Portal einen Käufer oder Mieter für die eigene Immobilie und teilt sogar die Käufercourtage bei abgeschlossenem Vertrag mit einem. Dabei entstehen keine Kosten für den Verkäufer bzw. Vermieter. Man muss lediglich Fotos und Informationen zur Immobilie sowie die wesentlichen Eckdaten im Online-Formular eintragen und hochladen. Anschließend wird das Objekt durch den Online-Makler potenziellen Interessenten angeboten.

Die Besichtigungstermine kann man entweder selber durchführen oder an einen ImmoUpload.de-Makler delegieren. Zusätzlich kann man den Verkaufspreis selber festlegen oder eine Wertermittlung in Anspruch nehmen. Zusätzlich erhält man die Prämie – auch, wenn man das Service-Paket gebucht hat.

Umfassendes Serviceangebot für Vermieter und Verkäufer

Hinter dem Portal verbergen sich immer noch ein paar Immobilienmakler, die über 30 Jahre Erfahrung auf dem Markt mitbringen und einen dabei unterstützen, die Immobilie bestmöglichst anzubieten. Das Maklerportal ist als Unternehmen Mitglied im IVD (Immobilienverband Deutschland).

Die Kosteneinsparungen, das “Mehr” an Service und wahrscheinlich die Menschen hinter dem Portal machen ImmoUpload.de zu einem innovativen Konzept. Derzeit unterstützen die Bewertungen die Aussagen, dass die Makler des Portals Wert darauf legen, mit einer kundenorientierten Betreuung zu unterstützen. Trotz aller Innovationen wird die Maklercourtage, die bei einer Veräußerung bis zu 7 % des Verkaufspreises betragen kann, immer noch komplett vom Käufer getragen. Aber mehr als ein gutes Lockmittel ist die Tatsache, dass ImmoUpload.de diese Einnahmen fair mit dem Verkäufer/Vermieter teilt.

Gerade im Internet ist man nicht lange allein – erste Wettbewerber mischen den Markt mit auf.

Check24.de bieten mit kleinen Unterschieden das gleiche an wie ImmoUpload.de. Aus eigener Einschätzung wird Check24.de einen größeren Erfolg haben als ImmoUpload.de. Es ist einfach mehr Online-Know-How vorhanden, um gefunden zu werden und die nötige Sichtbarkeit zur Durchdringung zu erreichen, um einen relevanten Marktanteil zu erhalten.
Imcheck24

Zu Check24.de ein guter Artikel von Deutsche-Startups.de: So verkauft man Immobilien mit Technik
ImCheck24 – Makler mögen dieses Start-up nicht 

Da ich derzeit keine Immobilie zu verkaufen habe, werden sich meine Einschätzungen erstmal nur auf eine Außenbetrachtung beziehen. Daher kann ich den Service sowie die Abwicklung beider Portale nicht einschätzen oder bewerten.

Seit 01.06.2015 – Künftig zahlt also nur noch derjenige den Makler, der ihn auch beauftragt

Bei der Maklerprovision gilt seit dem 01.06.2015 das sogenannte Bestellerprinzip: “Wer bestellt, der bezahlt!”. Eigentlich sollte es so sein, dass derjenige, der einen Mietvertrag für eine Wohnung abschließt, die im Auftrag des Vermieters von einem Makler vermittelt wurde, keine Provision zahlen muss. In diesem Fall übernimmt die Maklergebühr der Vermieter.
Leider sieht die Realität aus meiner Erfahrung heraus anders aus. Die Makler regeln dieses durch eine schriftliche Beauftragung – und schon bleibt alles beim alten.

Nachteil trotz Gesetzesänderung: Kosten bleiben bei den Käufern.

Die Branche der Immobilienmakler scheint wohl nicht anders zu können. Im Unterschied zu jedem anderen Online-Marktplatz, auf dem der Verkäufer einen Prozentsatz des Verkaufspreises als Provision zahlt, werden in der Immobilienbranche weiterhin alle Kosten auf den Käufer/Mieter abgewälzt. Eigentlich müsste sich hier etwas ändern, um wirklich nachhaltige Bewegung in den Immobilienmarkt zu bringen.

Sag es weiter ...Tweet about this on TwitterShare on TumblrPin on PinterestShare on LinkedInShare on Google+Share on FacebookEmail this to someone

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *